Ringvorlesung am 5.7. im Capitol: „Im Alter von Ellen“

Hallo zusammen!

Hier wieder ein Veranstaltungshinweis von Prof. Eder auf die Ringvorlesung, die nächsten Dienstag im Capitol stattfindet und von uns wärmstens ans Herz gelegt wird.

________________________________________________________________

©RealFictionFilm

Im Rahmen der Ringvorlesung „Film in Deutschland – heute“ zeigt das Capitol-Kino am nächsten Dienstag, 5.7. (Achtung: Punkt 18 Uhr!), den sehenswerten Film „Im Alter von Ellen“ von Pia Marais. Der Eintritt wird vom Institut gesponsort und beträgt daher voraussichtlich nur 2 Euro.

Eine kurze Inhaltsangabe des Verleihs: „Ellen muss raus: aus ihrem Alltag als Stewardess, aus der Beziehung mit ihrem langjährigen Freund Florian, aus ihrem vorbestimmten Leben. Ihr spontaner Ausstieg aus einem startenden Flugzeug mitten auf dem Rollfeld ist der Einstieg in eine andere Welt.“

Rüdiger Suchsland schrieb über „Im Alter von Ellen“: „dieser ausgezeichnete Film, ein erster Höhepunkt deutschen Filmschaffens in diesem Jahr, [ist] zwar ein philosophisches Werk, das erfolgreich sehr ernsthafte, tiefe Fragen angeht; es ist aber auch ein unerzogener, antiakademischer Film, der jederzeit unvorhersehbar und unverfugt bleibt, der immer etwas wagt und ausprobiert […]; ein Film voller Offenheit und Witz, voller trockener Dialoge, voller kleiner schmutziger und großer magischer Momente“. Dem können wir Organisatoren der Ringvorlesung nur zustimmen.

Bitte vormerken und verbreiten: In der kommenden Woche, am 12.7., spricht die Regisseurin Pia Marais im Hörsaal der Filmwissenschaft über ihre Arbeit.

Das Filmportal liefert wieder einmal prägnante Informationen:
„Pia Marais, geboren in Johannesburg als Tochter eines südafrikanischen Schauspielers und einer Schwedin, wächst in Südafrika, Schweden und Spanien auf. Nach dem Schulabschluss […] studiert sie zunächst Bildhauerei und Fotografie in London, Amsterdam und an der Düsseldorfer Kunstakademie. […] Nach Abschluss ihres Filmstudiums [an der DFFB Berlin] ist Marais in verschiedenen Funktionen an mehreren Kinoprojekten beteiligt […] Mit dem autobiografisch inspirierten „Die Unerzogenen“ gibt Marais 2007 ihr Langfilmdebüt als Regisseurin. Der Film erhält mehrere Preise, darunter den „Tiger Award“ beim Rotterdam Filmfestival 2007. Im Herbst 2010 stellt sie beim Filmfest Hamburg ihren zweiten abendfüllenden Spielfilm vor: „Im Alter von Ellen“, mit der französischen Schauspielerin Jeanne Balibar in der Titelrolle.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: